Kleiderwahl für Hochzeitsgäste

Die richtige Kleiderwahl für Hochzeitsgäste

Eine kleine Orientierungshilfe bei der Wahl des richtigen Kleides für weibliche Hochzeitsgäste, Trauzeuginnen und Brautjungfern.

Eine Hochzeit ist nicht nur für das Bratpaar ein ganz besonderes Fest. Auch die Gäste des Brautpaares sind freudig aufgeregt über das schöne Ereignis. Keine Frage, dass die Braut immer die Schönste auf Ihrer Hochzeit ist, und dass man sich als weiblicher Gast zurückhält um der Braut nicht die Show zu stehlen! Dennoch möchte man sich natürlich etwas besonders schönes anziehen und auch als Gast toll aussehen. Mit unserem Ratgeber möchten wir Ihnen bei der Wahl des richtigen Outfits helfen und Ihnen eine Orientierung für die Entscheidung an die Hand geben.

 

 

Welche Rolle spiele ich auf der Hochzeit? Zunächst sollten Sie unterscheiden ob Sie ein „einfacher“ Gast auf der Hochzeit ist, oder eine wichtige Rolle aus Brautjungfer oder gar Trauzeugin spielen. Sind Sie nämlich eine der Braujungfern oder die Trauzeugin dann sollte Ihr Abendkleid im Idealfall das Outfit der Braut ergänzen und sich an den Farben der Hochzeitsdekoration orientieren. Schön ist es auch wenn die Brautjungfern sich einheitlich kleiden. Das muss nicht bedeuten, dass sie alle das gleiche Kleid tragen müssen, aber z.B. die selben Farben. So kann jede Brautjungfer das Kleid tragen welches Ihr vom Stil am besten gefällt und steht. Toll dazu sind Sträuße oder Accessoires für die Brautjungfern die sich an die Farben der Kleider anlehnen. Bei uns in Deutschland hat sich dieser Trend noch nicht etabliert, aber es ein schöner Brauch der sehr empfehlenswert ist.

Dresscode für die Trauzegin? Auf einer Hochzeit spielen Trauzeugen eine sehr wichtige Rolle. Sie stehen der Braut den ganzen Tag zur Seite und erhalten dadurch viel Aufmerksamkeit der anderen Gäste. Sprechen Sie vor der Hochzeit mit der Braut ob diese Wünsche bezüglich des Trauzeuginnenkleides hat. Erfragen Sie wie das Brautkleid aussehen wird und welche Farben auf der Hochzeit zur Dekoration verwendet wurden.

Wer zahlt mein Kleid? In Deutschland ist es normalerweise üblich, dass die Gäste Ihre Kleider selbst zahlen. Wenn aber die Braut viel Einfluss auf die Kleiderwahl nimmt und viele Vorgaben hat ist es üblich sich an dem Kaufpreis zu beteiligen.

 

 

Wo findet die Hochzeit statt und in welchem Rahmen? Außerdem sollte man in die Entscheidung unbedingt einfließen lassen ob es eine kirchliche oder standesamtliche Trauung ist und wo diese Stattfindet. Unterschiedliche Locations erfordern unterschiedliche Outfits. Eine Hochzeit auf einem Schloss erfordert ein anderes Outfit als eine Trauung am Strand oder vielleicht auf einem Boot. Wenn das Brautpaar sehr sportlich und dynamisch ist wird es sich vielleicht auch für einen sehr ausgefallenen Ort entscheiden. Möglich sind Hochzeiten auf einem Berggipfel oder vielleicht hoch ober auf einem Leuchtturm. Selbstverständlich muss ich mein Outfit solchen Gegebenheiten anpassen und mich möglicherweise während des Tages umziehen. Vom Hosenanzug hinein ins Ballkleid für das Fest am Abend. Für Trauungen im Standesamt empfehlen sich immer schöne Cocktailkleider oder auch schicke Kostüme und Hosenanzüge. Für eine Hochzeit in der Kirche mit anschließendem Fest darf es natürlich auch eleganter oder gar pompöser zugehen. Hier können Sie beruhigt zu einem sehr festlichen Ballklleid oder langen Abendkleid greifen ohne overdressed zu sein.

Gibt es schon einen vorgegebenen Dresscode? Gibt es schon einen Dresscode den die Brautleute aufgestellt haben? Dann sollte man sich immer daran halten. Das Brautpaar wird sich viele Gedanken zu Ihrem Fest gemacht haben und die Mühe und Arbeit sollte man als Gast würdigen und sich an gegebene Vorgaben unbedingt halten. Manche Paare feiern auch Themenhochzeiten. Das Motto wird immer vorher auf den Einladungen bekannt gegeben. Das ist eine schöne Vorgabe und Hilfe. Sie wissen direkt in welche Richtung Ihre Kleiderwahl gehen soll. Sollte das Thema in eine Richtung gehen die sehr ausgefallen ist, z.B. eine Westernhochzeit, können Sie sich auch ein Kleid im Kostümverleih borgen.

Farben für die Hochzeitsgäste? Wenn es eine vorherrschende Farbe auf der Hochzeit gibt dann sollte man sich mit seinem Kleid daran orientieren. Damit fügt man sich harmonisch in das Gesamtbild des Festes ein. Das ist aber kein Muss. Sie müssen sich nicht aus Höflichkeit in eine Farbe kleiden die Ihnen nicht steht oder nicht gefällt. Generell gilt aber, dass die Farben weiß und ivory, creme usw. die Farben der Braut sind. Wenn Sie also ein weißes Kleid tragen wollen sollte es unbedingt mit farblichen Accessoires aufgelockert werden. Und zwar so, dass niemand Gefahr läuft Sie für die Braut zu halten! Alles schon passiert :) Ähnlich ist es mit der Farbe schwarz, die bei uns als Trauerfarbe gilt. Kleiden Sie sich also nach Möglichkeit nicht ganz in schwarz. Peppen Sie schwarze Kleider ebenfalls mit farbigen Accessoires auf. Wählen Sie z.B. farbige Schuhe und eine dazu passende Tasche. Dazu eine hübsche Halskette und eine farblich abgesetzte Stola und schon wirkt ein schwarzes Kleid nicht mehr trist. Gern gesehen sind helle und fröhliche Farben wie Rose, Himmelblau, Flieder oder Mintgrün. Besonders bei einer Sommerhochzeit sind das äußerst geeignete und gern gewählte Farben. Auch von knalligem Rot sollten Sie eher Abstand nehmen. Ein rotes Kleid sagt: Hallo, hier bin ich!!! Es lenkt zu viel Aufmerksamkeit auf sie anstatt auf die Braut.

Welchen Stil sollte mein Kleid haben? Das ist grundsätzlich erst mal eine Geschmacksfrage. Sie wissen selbst am besten was Ihnen steht. Dennoch sollten Sie einige Kleinigkeiten beachten. Von sehr kurzen Minikleidern oder Kleidern mit einem tiefen Ausschnitt sollten Sie Abstand nehmen. Sie sind auf eine Hochzeit eingeladen und dies ist immer ein sehr festlicher Anlass. Vermeiden Sie es sich zu sexy anzuziehen. Klassisch elegante oder verspielte Abendmode ist hier definitiv die bessere Wahl. Um aufzufallen empfehlen wir lieber Kleider mit tollen Eyecatchern wie einem Stehkragen oder eine angedeuteten Schleppe. Damit können Sie sich in Szene setzen ohne negativ aufzufallen. Und das Wichtigste sollte für Sie immer sein: Sie müssen sich wohlfühlen. Nur wenn Sie sich in Ihrem Kleid gut fühlen können Sie den Tag genießen und eine gute Stimmung verbreiten.

Wir laden Sie herzlich ein in unserer Onlineboutique nach Ihrem Traumkleid zu suchen und würden uns sehr freuen Sie als Kundin begrüßen zu dürfen. Sie finden in unserem Shop Cocktailkleider, Abendkleider und Ballkleider die Sie als Gast auf einer Hochzeit wunderbar tragen können.